Lauftherapie

Was ist Lauftherapie?

Lauftherapie nach dem Paderborner Modell bedeutet

langsames, kommunikatives und gesundheitsorientiertes Laufen.

 

Abwechselnd mit Geh- und Laufeinheiten sind die Kursteilnehmer nach 12 Wochen in der Lage, 30 Minuten am Stück zu laufen.

 

Wöchentlich finden 2 Kurseinheiten mit der Dauer von 45 Minuten statt.

 

Lauftherapie ist der systematische Weg zu:

  • mehr körperlicher Fitness & Ausdauer
  • aktiver Entspannung
  • mentaler Stärke
  • Sensibilisieren für das eigene Körpergefühl 

 


Was bewirkt Lauftherapie?

  • positiver Einfluss auf Herz- und Kreislaufsystem
  • Stressabbau
  • Verbesserung von Fett- und Zuckerstoffwechsel
  • Abbau von Nervosität und Unruhe
  • Reduzierung von Schlafstörungen
  • positive Auswirkungen auf Knochen und Gelenke
  • Übergewicht 

Für wen ist Lauftherapie?

Lauftherapie ist für jeden geeignet, besonders für sportlich untrainierte und für jeden der etwas für seine Gesundheit und  sein Wohlbefinden tun möchte.